Just married in Bitterwasser

„Nein, unsere Flitterwochen sind das nicht“, wiegelten die so offensichtlich verliebten Christopher und Marie Rogos bei ihrer Begrüßung in Bitterwasser ab. Gerade mal sechs Wochen vor ihrem gemeinsamen Segelflugurlaub In Namibia sind sie allerdings den Bund der Ehe eingegangen.

„Den Urlaub hier haben wir schon ein Jahr zuvor geplant“, gaben die beiden als Erklärung für ihre Abwehr an. Ganz spontan haben die zwei ihre Heirat aber dann wohl doch nicht vollzogen. Kennengelernt haben sie sich beim gemeinsamen Hobby in der Akaflieg Frankfurt am Standort Ring Ziegenhein. Christopher ist dort auch Fluglehrer, geschult hat er Marie, die seit vier Jahren dabei ist, jedoch nicht. „Aber zum ersten Alleinflug hat er mich freigelassen“, so Marie. Inzwischen haben sie im Duo Discus große Strecken gemeinsam zurückgelegt. Im Team auch 600er mit zwei LS4. Mal waren die Aufgaben auch anders verteilt: Bei der Deutschen Meisterschaft der 18-m-Klasse in Stendal war Marie Helferin für Christoph.

In Bitterwasser teilen sie sich jetzt ein Arcus-Cockpit. Ein Fast-Tausender steht schon im Flugbuch.

Nach zwei Wochen Segelfliegen geht es dann mit einem Camper samt Dachzelt auf Entdeckungstour durch Namibia.

Go back

A new face in Bitterwasser.

Florian Stoyke is this year's support in the flight office. Together with Dirk Skura and Michael Stoltze he forms the team for the flight season 2022/23.

A normal Namibia flying day

Yesterday (15.11.) it was already clear at the briefing that we could fly four digits today. And that's what 23 crews did, in Bitterwasser 9, and they flew distances over 1000 km.