Tolle Bilanz Corona zum Trotz

Ganz spurlos ist die Pandemie auch in dieser Saison nicht an Bitterwasser vorbeigegangen. Es gab Absagen, da war auch die zeitweise Einstufung Namibias als Virusvariantengebiet nicht gerade förderlich. Aber: 112 Piloten haben das Segelfliegen hier bei guter Gesundheit genossen und das gar nicht so unerfolgreich: Im weltweiten Ranking des Online Contest steht Bitterwasser derzeit wieder ganz oben auf Platz 1.

In der Summe sind im OLC-Plus 550.815 Streckenkilometer zusammengekommen. Überflügelt wurden die Vorjahre bis auf die kurze Saison 2020/21 damit nicht, aber immerhin der Anschluss wurde geschafft. 179mal haben die Pilotinnen und Piloten von Bitterwasser aus die 1000-km-Marke bei ihren insgesamt 853 Flügen geknackt, 46mal kamen sie dabei über 1100 Kilometer und 17mal über 1200 Kilometer. Die meisten dieser „1000 plus“ gehen auf das Konto von Guy Bechtold (13) und Reinhard Schramme (13).
Einen ganz eigenen Rekord aber hat Elmar Fischer mit seinen diversen Copiloten aufgestellt. Von Anfang bis Ende der Saison dabei, absolvierte er die meisten Flüge (40) und sammelte so die meisten Flugstunden (225:53 h) und die meisten Streckenkilometer (26.485,62 km). Aber es gibt ja noch andere Wertungskriterien: Den schnellsten Flug der Saison hat Reinhard Schramme mit 168,35 km/h absolviert. Wilfried Großkinsky landete mit 160,83 km/h auf Platz 2.

Zurück

Wir trauern um Dieter Schwenk

Dieter hat sich als Mitglied des Bitterwasser Board of Directors und CFI der Soaring Societey of Namibia um den Segelflug in Namibia besonders verdient gemacht.

An seinem Lieblingsplatz in Bitterwasser sitzend hat er uns für immer verlassen.

Wir werden ihn nicht vergessen.

Saisonfinale

Langsam neigt sich die Saison in Bitterwasser dem Ende zu.

Nach und nach werden die Segelflugzeuge in die Container geladen. Und trotzdem fliegen täglich einige Teams über 1000 Kilometer.