Teamwork!

Es benötigt viele Hände, um die Saison 2023/24 vorzubereiten und den Flugbetrieb zu planen.

Dadurch kommen auch einige neue Gesichter nach Bitterwasser.

Neben Stefan und Domink Senger, die bis Mitte November noch das Flightoffice leiten und dann von Michael Stolze abgelöst werden, sind auch Bernd Mangold und Pirmin Sensing richtige Experten am Segelflugzeug.

Sie sind vor allem die technische Unterstützung in der Werkstatt.

Beide arbeiten bei Schempp-Hirth Flugzeugbau und wissen daher; wovon sie reden. Auch dank ihnen ist ein Flugbetrieb von morgens bis abends möglich. Pirmin bleibt bis zum Ende der Saison, damit es auch allen Fliegern gut geht.

Alle vier unterstützen sich tatkräftig gegenseitig!

Der ein oder andere hat meinen Namen vielleicht schon gelesen. Mein Name ist Hannah Schweckendiek und ich mache diese Saison die Medienarbeit und helfe an der Rezeption aus.

Das ganze Team ist für alle Fragen und Anregungen immer offen!

Zurück

Wir trauern um Dieter Schwenk

Dieter hat sich als Mitglied des Bitterwasser Board of Directors und CFI der Soaring Societey of Namibia um den Segelflug in Namibia besonders verdient gemacht.

An seinem Lieblingsplatz in Bitterwasser sitzend hat er uns für immer verlassen.

Wir werden ihn nicht vergessen.

Saisonfinale

Langsam neigt sich die Saison in Bitterwasser dem Ende zu.

Nach und nach werden die Segelflugzeuge in die Container geladen. Und trotzdem fliegen täglich einige Teams über 1000 Kilometer.