Höher und weiter

Die Thermik der letzten Tage ist vielversprechend! Das spiegelt sich auch in den Bitterwasser Flügen wieder.

Frühe Starts und späte Landungen standen in den letzten Tagen an der Tagesordnung! Und das nicht umsonst – ein Tausender nach dem anderen wurde geflogen.

 

Ganz vorne mit dabei: das Team Guy Bechthold und Frerk Frommholz. Beide Spitzenpiloten, die hier in Bitterwasser seit ihrer Ankunft im Arcus M einen Tausender nach dem nächsten fliegen.

 

Für Guy Bechthold schon eine fast Gewohnheit. Insgesamt stehen schon 366 Flüge in seinem Flugbuch, die über die 1000 km hinaus gehen.

Besonders stolz ist er auf sein 1200 km Diplom, das er hier in Bitterwasser absolviert hat.

Und auch Frerk kommt seit Jahren nach Bitterwasser und zeigt seine herausragenden Leistungen im Segelfliegen. Und jedes Jahr aufs Neue fliegt er Strecken um die 1000 herum!

Als Team schaffen die beiden während des Flugs teilweise Schnitte von bis zu 147 km/h. Oft sind die beiden vom Frühstück bis zum Sonnenuntergang in Bitterwasser gar nicht zu sehen, sonder nur auf dem Radar auf der Jagd nach Thermikbärten.

Zurück

Wir trauern um Dieter Schwenk

Dieter hat sich als Mitglied des Bitterwasser Board of Directors und CFI der Soaring Societey of Namibia um den Segelflug in Namibia besonders verdient gemacht.

An seinem Lieblingsplatz in Bitterwasser sitzend hat er uns für immer verlassen.

Wir werden ihn nicht vergessen.

Saisonfinale

Langsam neigt sich die Saison in Bitterwasser dem Ende zu.

Nach und nach werden die Segelflugzeuge in die Container geladen. Und trotzdem fliegen täglich einige Teams über 1000 Kilometer.