Frohe Weihnachten!

Tannenbäume wachsen nicht in Namibia. Auf einen Weihnachtsbaum haben wir in Bitterwasser trotzdem nicht verzichtet. Etwas knochig steht er vor der Rezeption, leuchtet dafür aber um so farbenfroher.

Und trotzdem, bei rund 35 Grad im Schatten weihnachtliche Gefühle zu entwickeln, ist schon schwer. Dafür liegen hier ganz andere Geschenke auf dem Gabentisch. Wo kann man sich schon an Heiligabend mit einem schönen Streckenflug eine Freude machen? Unser „Frohe Weihnachten!“ geht deshalb von einem ganz anderen Hintergrund aus an alle Freunde rund um den Erdball.

Zurück

Flugzeuge wieder Zuhause

Am Samstag konnte wir sechs Container mit den Flugzeugen entladen. Am Freitag waren sie nach ausgiebigen Untersuchungen beim Zoll in Rotterdam(Röntgen) und Bruchsal(Gasuntersuchung) sicher und ohne Schäden in Waghäusel angekommen.

1400 Kilometer an Weihnachten

An Weihnachten 1000 Kilometer zu fliegen, das ist ein tolles Geschenk für jeden Piloten. Diesen Wunsch haben sich vier Piloten mit über 1100 Kilometern an einem Tag mit unverhofften Möglichkeiten erfüllt. Simon Schröder und Max Schäfer flogen ganze 1400 Kilometer mit der EB28 an Heiligabend. Im folgenden berichten sie gemeinsam über ihren Flug.