Ein neues Gesicht in Bitterwasser.

Florian Stoyke ist die diesjährige Unterstützung im Flight Office. Gemeinsam mit Dirk Skura und Michael Stoltze bildet er das Team der Flugsaison 2022/23.

"Hallo Zusammen, ich bin Florian, Flugschüler in meinem Detmolder Heimatverein. Als ich im Sommer mit dem Abitur fertig war, wollte ich Namibia erkunden und das Segelfliegen dabei nicht zu Hause lassen. Wo, wenn nicht in Bitterwasser? Mittlerweile bin ich seit vier Wochen vor Ort. Gut eingebunden ins Flight Office beschäftige ich mich vor allem mit den Piloten - und Flugzeugdokumenten, dem Schreiben von Startlisten sowie der Einrichtung der GPS-SPOTS. Bei den Starts am Vormittag und dem abendlichen Einräumen der Flugzeuge helfe ich gerne mit. Das miteinander und die wunderschöne Umgebung hier, machen Leben und Fliegen für mich besonders. Der Segelflug in Namibia begeistert mich jeden Tag auf ein Neues. Schön dass ich Teil davon sein darf. Bis Ende Januar werde ich in Bitterwasser tätig sein. Ich freue mich darauf euch kennen zu lernen.
Bis bald in Bitterwasser"

Zurück

1400 Kilometer an Weihnachten

An Weihnachten 1000 Kilometer zu fliegen, das ist ein tolles Geschenk für jeden Piloten. Diesen Wunsch haben sich vier Piloten mit über 1100 Kilometern an einem Tag mit unverhofften Möglichkeiten erfüllt. Simon Schröder und Max Schäfer flogen ganze 1400 Kilometer mit der EB28 an Heiligabend. Im folgenden berichten sie gemeinsam über ihren Flug.

Die Line-Boys der Saison 2022/23

Auch dieses Jahr leisten unsere Line-Boys wieder wertvolle Arbeit.
In der Saison, wenn stets ein reges Treiben herrscht, tragen die erfahrenen
Line-Boys (gut erkennbar an der roten Kleidung) zu einem reibungslosen
Flugbetrieb bei.