Die letzten verlassen jetzt auch Bitterwasser

Nun ist es soweit. Auch die Joschko’s beenden Ihren Namiba Aufenthalt. Jetzt wird es sehr, sehr leer. Aber die nächste Saison kommt bestimmt.

In Bitterwasser ist es so grün wie selten. Wer von den Segelfliegern kann sich vorstellen, dass ein Segelflugbetrieb auf der 09 wegen zu hohem Gras nicht mehr möglich wäre. Auf dem Bild steht Christa auf der 11 (Hoskia) in kniehohem Gras.

In Kürze wird Jeremias und sein Team das Gras mähen und aufsammeln als Futter für die Tiere in schlechteren Zeiten.

Es war zwar nur eine kleine Saison 2020/21 aber es war sehr schön. Über die Ergebnisse hat es ja schon einen Blogeintrag gegeben.

Die Saison 2021/22 wirft schon ihre Schatten voraus. Die Buchungsanfragen sind enorm. Deshalb so schnell wie möglich buchen bei hog@bitterwasser.com

Auf Wiedersehen in der neuen Saison!

 

 

 

Zurück

1400 Kilometer an Weihnachten

An Weihnachten 1000 Kilometer zu fliegen, das ist ein tolles Geschenk für jeden Piloten. Diesen Wunsch haben sich vier Piloten mit über 1100 Kilometern an einem Tag mit unverhofften Möglichkeiten erfüllt. Simon Schröder und Max Schäfer flogen ganze 1400 Kilometer mit der EB28 an Heiligabend. Im folgenden berichten sie gemeinsam über ihren Flug.

Die Line-Boys der Saison 2022/23

Auch dieses Jahr leisten unsere Line-Boys wieder wertvolle Arbeit.
In der Saison, wenn stets ein reges Treiben herrscht, tragen die erfahrenen
Line-Boys (gut erkennbar an der roten Kleidung) zu einem reibungslosen
Flugbetrieb bei.